• Merkliste

Verlegeanleitung: WPC-Terrasse UPM ProFi 150

kloepfer-terrasse-wpc-upm-profi-150-4

Rutschfest selbst bei Nässe: Das Hohlkammer-Profil UPM ProFi Deck bewährt sich in jedem Klima.

Umweltfreundlich: Terrassendielen aus WPC 

WPC-Terrassendielen (Wood-Plastic-Composite) bestehen aus einem Verbundwerkstoff – er setzt sich zusammen aus Zellulosefasern und Kunststoff. Beim Hersteller UPM beispielsweise fällt dieser als Überschuss bei der Produktion selbstklebender Etiketten an, die das Unternehmen ebenfalls produziert. Unter anderem deshalb gelten UPM ProFi Terrassendielen auch als umweltfreundlich, denn 1 Quadratmeter UPM ProFi-Diele enthält 10 Kilogramm recycelte Etiketten und bindet so 18 Kilogramm schädliches Kohlendioxid CO.

kloepfer-terrassen-wpc-upm-profi-150-steingrau-2

Terrassendielen: WPC oder Holz?

Im Vergleich zu anderen Holz-Kunststoff-Dielen und auch zu natürlichem Holz  ist UPM ProFi ligninfrei und verblasst deshalb im Laufe der Jahre nur sehr wenig. Grundsätzlich hilft eine regelmäßige Reinigung per Hochdruckreiniger, die Farbbrillanz eines Terrassenbelags aus WPC zu erhalten. In Höhenlagen mit hoher UV-Strahlung und in sonnigen Mittelmeerländern kann es allerdings sein, dass eine herkömmliche WPC-Terrasse rasch an Farbe einbüßt. Speziell für Lagen mit hoher UV-Einstrahlung gibt es deshalb das farbbeständigere UPM ProFi Deck 150 UV+. Lackieren oder Streichen entfallen bei WPC-Terrassen, die ansprechende Optik der WPC-Profile bleibt über viele Jahre bestehen. Besonders vorteilhaft ist ihre gute Rutschfestigkeit, und das sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe – ein Argument zum Beispiel auch im Winter, wenn man die Terrasse von Schnee befreit. Im Gegensatz zu einigen Holzarten erweist sich UPM ProFi Deck als absolut splitterfreier Terrassenbelag, so dass barfuß Gehen unbeschwert möglich ist. Gehören spielende Kinder oder ein Hund zur Familie, ist das WPC von UPM das ideale Material für eine Terrasse oder auch Gartenwege.

 kloepfer-terrasse-wpc-upm-profi-150-6

WPC-Terrasse pflegen

UPM ProFi 150 gibt der Terrasse eine moderne, steinähnliche Optik. Das Besondere: Die Oberfläche ist geschlossen, im Gegensatz zu vielen anderen WPC-Dielen. So  widerstehen die Dielen besser Flecken und Schmutz. Verschüttete Flüssigkeiten sollten dennoch rasch aufgenommen und mit Wasser und mildem Reiniger entfernt werden. Für die Routine-Reinigung genügen warmes Wasser und sanftes Bürsten. Soll der WPC-Belag einmal gründlich gesäubert werden, empfiehlt sich ein Hochdruckreiniger – Druck bis maximal 80 bar, Wassertemperatur bis 40 Grad, schmaler Sprühstrahl und wenigstens 35 cm Abstand zur Oberfläche des Terrassenbelags – dann kann nichts schief gehen. Scheuerschwamm oder Topfreiniger dagegen können die Terrassendielen beschädigen.

kloepfer-terrrassen-wpc-upm-profi-150-steingrau-1

Terrassendielen aus WPC montieren

UPM ProFi 150 lässt sich mühelos verlegen – ohne Spezialwerkzeug. Der Werkstoff kann leicht zugeschnitten werden, und für die fachgerechte Montage gibt es ein vollständiges System aus Unterkonstruktionen und weiterem Zubehör von Abschlussprofilen bis zu Schrauben. Besonders schick und sicher werden WPC-Terrassen mit Beleuchtung. Die Lampen kann man in die Terrassendielen versenken. Horizontal verbaut, leuchtet man damit die Ränder aus, vertikal eingebaute Strahler als indirekte Beleuchtung sichern Treppen. Fotos: www.upmprofi.com
WPC-Terrasse montieren: Schritt-für-Schritt-Verlegeanleitung Hier downloaden
 
Möchten Sie auch wissen, wie man Metallständerwände mit Schiebetür einbaut? Lesen Sie die Montageanleitung Knauf Pocket Schiebetürensystem hier im Blog.